Anreisetipps für den Kroatien-Urlaub

Wer einen Urlaub im Ausland plant, kümmert sich in der Regel zunächst um eine geeignete Unterkunft und einen Flug ans Reiseziel. Das Flugzeug ist für viele Touristen das bevorzugte Verkehrsmittel. Nichtsdestotrotz existieren durchaus Alternativen, die man durchaus in Erwägung ziehen sollte. Wenn es zum Beispiel um einen Urlaub in Kroatien geht, kann man auch per Auto oder Bus anreisen. Züge und Fähren können weitere Verkehrsmittel sein, mit denen man ans Ziel gelangt. Unabhängig davon, auf welchem Wege man anreist, sollte man sich im Vorfeld unbedingt mit den geltenden Einreisebestimmungen befassen, um unterwegs keine bösen Überraschungen zu erleben.

Anreise nach Kroatien per Flugzeug

Das Flugzeug ist heutzutage das wichtigste Verkehrsmittel für Reisende und sorgt für hohen Komfort. Insbesondere die kurze Flugdauer spricht für eine solche Anreise, denn auf diese Art und Weise ist man nur wenige Stunden zwischen Zuhause und der gebuchten Unterkunft unterwegs. In Zagreb, Dubrovnik, Split, Zadar, Rijeka, Pula und Brac existieren internationale Flughäfen, die von einer Vielzahl bekannter Airlines angeflogen werden. Folglich lässt sich jede Region Kroatiens bequem mit dem Flugzeug erreichen.

Anreise nach Kroatien per Auto

Individualurlauber setzen oftmals auf ein Höchstmaß an Flexibilität und entscheiden sich daher zum Teil dafür, mit dem eigenen Auto nach Kroatien zu fahren. In einem solchen Fall nimmt die Anreise von Deutschland aus mehrere Stunden in Anspruch, wobei dies von dem Startpunkt in Deutschland sowie dem konkreten Ziel innerhalb Kroatiens abhängt. Wer mit dem Auto unterwegs ist, hat seinen Wagen stets dabei und kann, am Ziel angekommen, von einer hohen Mobilität profitieren. Zudem ist das gut ausgebaute Straßennetz in Kroatien hervorzuheben. Urlauber, die mit dem Auto anreisen, müssen aber auch einige Dinge beachten. Auch wenn Kroatien mittlerweile Teil der EU ist, verfügt das Land über eigene Verkehrsvorschriften, die es einzuhalten gilt. Auf dem Weg ans Ziel werden zudem mitunter Mautgebühren fällig. Auch Tunnelgebühren können anfallen, so dass mit Sonderkosten grundsätzlich zu rechnen ist.

Weitere Möglichkeiten zur Anreise nach Kroatien

Neben dem Auto und Flugzeug stehen Reisenden noch weitere Möglichkeiten zur Anreise nach Kroatien zur Verfügung. So kann man beispielsweise mit dem Zug reisen oder auch eine Busreise nach Kroatien unternehmen. Zusätzlich existieren diverse Fährverbindungen, die Touristen Zugang zu der kroatischen Inselwelt gewähren.